Das Komma ist manchen ein Graus, wenn sie es richtig setzen sollen. Beim Lesen ist es aber eine wahre Wohltat. Denn es stellt Sinnzusammenhänge her!

Punkt und Komma, Gedankenstrich, Doppelpunkt: Satzzeichen helfen Ihnen ganz enorm beim Lesen. Der Grund liegt auf der Hand, denn sofern sie richtig gesetzt sind, liefern Sie Ihnen Informationen, welche Wörter gemeinsam einen Sinn ergeben. Sehen Sie doch einmal selbst: „Gestern ging es mir durch den Kopf wollte ich doch Anna besuchen.“ Ein Satz ohne Komma, wie Sie sehen, und Sie mussten zweimal zu lesen beginnen, nicht wahr? Sie konnten die Worte nicht sofort so zu Wortgruppen zusammenbauen, dass sie Sinn ergaben. Lassen wir jedoch die Lektorin mal arbeiten, dann bekommt der Satz zwei Komma: „Gestern, ging es mir durch den Kopf, wollte ich doch Anna besuchen.“ So verstehen Sie den Satz auf Anhieb!

Satzzeichen geben Ihnen also Aufschluss über sinnzusammenhängende Wortgruppen. Nützen Sie sie und erfassen Sie ganze Wortgruppen mit nur einer Augenfixierung – so steht dem Schnelllesen nichts mehr im Weg!

Cover_small

Jetzt kaufen: BrainRead. Effizienter lesen – mehr behalten. Lesen wie die Schweden. Linde Verlag, Wien 2013

192 Seiten, EUR 16,80

Göran Askeljung

Prof. (a.o.) Göran Askeljung ist Autor und Inhaber von BrainRead, Geschäftsführer und Senior Trainer bei Askeljung.com und immediate effects, Certified Facilitator und Partner von Consensus in NY, und Leitet Consensus Österreich und Deutschland. Er ist Professor am Institut für Sales & Negotiation am Georgian School of Management, Vorstandsmitglied in der Schwedischen Handelskammer in Österreich und Mitglied des Beirats von WdF. Er war früher u.a. als Managing Director von Microsoft MSN in Österreich und Geschäftsbereichsleiter von Ericsson Data CEE in Wien tätig. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Facebook Twitter LinkedIn Google+ Xing