Vor einiger Zeit kam meine Tochter mit den Resultaten eines Physik- Tests nach Hause. Sie hatte um einen Punkt eine 1+ verfehlt und war sehr traurig. Ich sagte zu ihr:“Machst du Witze? Das ist doch toll!“. „Nein“, entgegnete sie, „meine beste Freundin hat eine 1+ bekommen und ich nicht, obwohl ich alle Fragen richtig beantwortet habe.“ „Und wieso hast du dann nicht die volle Punktezahl bekommen?“ fragte ich sie. „Weil ich nicht mit denselben Worten wie im Buch geantwortet habe- und sie schon“, antwortete sie. Mann, diesen Lehrer könnte ich erwürgen!

Wieso erkennen wir Textverständnis nicht als das an, was es ist, und zwar internalisiertes Wissen und nicht wortwörtliche Erinnerung?

Dies wird oft missverstanden. Wenn wir einen Text lesen, ist es sehr selten der Fall, dass wir ihn auswendig, also Wort für Wort lernen wollen. Einmal abgesehen von Gedichten, geht es beim Textverständnis darum, die Gedanken und Aussagen, die der Autor uns ins Form eines Textes vermitteln will, zu verinnerlichen. Man versteht es und kann es wiedergeben, aber nicht notwendigerweise in den gleichen Worten, wie denen des Autors. Sobald wir das einmal erkannt haben, kann der Prozess des Lesens und der Internalisierung bei einer höheren Geschwindigkeit stattfinden.

Spead Reading, wie es von BrainRead präsentiert wird, gründet auf einem Potential, das in uns allen steckt: dem Potential in Wortgruppen zu lesen, sprich ganzheitlich. In Skandinavien lernen es die Kinder von frühauf durch mit Untertiteln versehene Fernsehsendungen. Als Erwachsene können wir es anhand von speziellen Leseübungen mit dem, sich abwärts bewegendem, Balken der BrainRead App erlernen oder in dem exklusiven Bereich für Buchkäufer auf der App Page in dem die gleiche Übung zu finden ist.

Sie werden lernen ganze Wortgruppen als Gedankeneinheiten zu verinnerlichen. Anstatt „Ich will mehr“ mit drei Augenbewegungen Wort für Wort zu lesen, werden Sie lernen die ganze Wortgruppe mit einem Blick zu erfassen und dadurch schneller lesen.

Fokussieren Sie das Wort „will“ in „Ich will mehr“ und Sie werden sehen, dass sie alle drei Wörter gleichzeitig erfassen können. Was Sie zurückhält ist, dass Sie bei dieser Technik Ihre innere Stimme „abschalten“ müssen, um korrekt fokussieren zu können. Durch intensives Training, wie Sie es mit BrainRead lernen, (Im Buch oder in der App) können Sie dies erreichen.

Durch Speed Reading werden Sie beim Lesen auch mehr verstehen, da Sie Ihre eigenen Gedanken an die, vom Text „produzierten“ Gedanken, angleichen. So verhindern Sie, dass Ihre Gedanken abschweifen, was passiert, wenn Sie zu langsam lesen und Ihre innere Stimme Ihre Gedanken „mitspricht“* (subvokalisieren). Dadurch beschränken Sie Ihre Denkgeschwindigkeit auf die Geschwindigkeit, mit der Sie sprechen können. Da dies gar nicht möglich ist, versucht Ihr Gehirn die ungenutzte Kapazität mit anderen Gedanken zu füllen und schon bald sind Sie mit den Gedanken woanders!

Dies passiert viel öfter, als Ihnen bewusst ist. Ähnlich wie der Sekundenschlaf während des Autofahrens gefährlich ist, verlieren Sie durch abschweifende Gedanken Informationsfetzen, ohne es zu merken. Ganzheitliches Speed Readen wird Ihnen helfen, Ihre Gedanken auf den Text zu konzentrieren und verbessert somit Ihr Textverständnis.

Einige meiner Kursteilnehmer sind verblüfft über diesen Effekt. „Das kann doch nicht sein“, sagen sie, wenn sie die Resultate der Lesetests sehen, die ich mit ihnen durchführe. Eine doppelte Lesegeschwindigkeit und ein um 20-30% gesteigertes Textverständnis sind nicht unüblich. Aber nach mehreren unterschiedlichen Tests mit unterschiedlichen Textinhalten schaffen sie es, ihren eigenen Leistungen zu glauben.

Lassen Sie sich von Ihrer langsamen Lesegeschwindigkeit nicht davon abhalten, Ihr Potential auszuschöpfen. Machen Sie noch heute bei BrainRead mit, denn es steckt auch in Ihnen ein Speed Reading Champion zu sein!

Cover_small

Jetzt kaufen: BrainRead. Effizienter lesen – mehr behalten. Lesen wie die Schweden. Linde Verlag, Wien 2013

192 Seiten, EUR 16,80

Göran Askeljung

Prof. (a.o.) Göran Askeljung ist Autor und Inhaber von BrainRead, Geschäftsführer und Senior Trainer bei Askeljung.com und immediate effects, Certified Facilitator und Partner von Consensus in NY, und Leitet Consensus Österreich und Deutschland. Er ist Professor am Institut für Sales & Negotiation am Georgian School of Management, Vorstandsmitglied in der Schwedischen Handelskammer in Österreich und Mitglied des Beirats von WdF. Er war früher u.a. als Managing Director von Microsoft MSN in Österreich und Geschäftsbereichsleiter von Ericsson Data CEE in Wien tätig. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Facebook Twitter LinkedIn Google+ Xing